18.01.2013

hhhhmmmmm.....

heute ist ein total doofer tag...
seit ein paar wochen machen ein paar meiner bekannten mädels und ich uns sorgen um einen kleinen bub...
und wie sich nun herausstellte zu recht :-(
bin gestern abend mit bauchweh ins bett 
und heute mit bauchweh aufgestanden...
denke die ganze zeit daran, 
wieviel kraft die eltern brauchen und 
das ich am liebsten irgendetwas tun würde!
aber ich kann nicht...
ich bin einfach zu weit weg...
ich bin so erschüttert, 
das ich es gar nicht vermag mir wirklich vorstellen zu können,
wie sich seine eltern fühlen...
und ich bin fassungslos...
wieder einmal werde ich daran erinnert warum ich meinen glauben verloren habe!
den glauben an gott!

aber den glauben in die medizin, in ärzte und den glauben an hoffnung 
habe ich nicht verloren...
und daher hoffe und glaube ich daran, 
das alles gut wird!
es MUSS und soll gut werden!!!

vielleicht zeige ich euch nachher noch ein paar bilder der letzten auftragswerke,
aber nun muss ich mich erstmal berappeln...

7 Kommentare

  1. Du schreibst ganz deutlich, was ich denke. An Schlaf war nicht zu denken und ich kann nur hoffen und Kraft schicken. :-(

    Und ich hoffe auf das große Wunder!! Ganz fest.

    AntwortenLöschen
  2. bei mir ist es umgekehrt, ich habe den Glauben an die Ärzte verloren, an Gott nicht :) hört sich blöd an aber alles hat seinen Sinn, anstatt sich Sorgen zu machen sollte man an den Kleinen fest glauben, an seine eigene Kraft, die Ihn wieder heil werden lässt ... die schwerste Lernaufgabe im Leben ist Loszulassen...wenn er es nicht schaffen sollte, glaube ich 100% ig daran, dass er danach in guten Händen sein wird...wo er glücklich auf seine Eltern warten wird...ich wünsche Dir, dass du Dir keine Sorgen mehr machst(gerade in deinem Zustand ist das nicht gut):( und dem kleinen Mann viel Kraft und Glauben an sich selbst...

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß zwar nicht um WEN es hier geht, aber es hört sich auf jeden Fall nicht GUT an!
    Nimm es Dir aber trotzdem, vor allem nicht jetzt, so zu Herzen.
    Auch wenn es sich böse anhört, aber Du bekommst bald klein Charlotta und dafür brauchst Du einen freien Kopf, freie Gedanken und vor allem nicht solche schlimmen Gedanken das Du Bauchweh bekommst.
    Ich weiß das es schwer ist... Vor allem weil ich weiß wie gerne man HELFEN möchte wenn es JEMANDEN nicht gut geht....
    Fühl Dich gedrückt.... Marielle

    AntwortenLöschen
  4. Meine Gedanken sind seit vor Weihnachten bei einem kleinen Mädchen :/

    AntwortenLöschen
  5. ich heul jedes mal rotz und Wasser wenn ich an den kleinen denk, und wenn es uns schon so beschissen geht! Das seine eltern überhauptnoch einen klaren Gedanken fassen können ist ein wunder, mich könnten die wohl in die klappse stecken! Ich bin auch schon die ganze Zeit am.überlegen was ich/ wir gutes tun könnten aber mir fällt nichts ein was diesen schmerz von dem kleinen oder seinen eltern lindern könnte!
    Da gibt es wohl nur 1 Sache und die kann ihm leider leider leider niemand schenken!

    :'(

    AntwortenLöschen
  6. Oh du meine Güte...das tut mir schrecklich leid.Für die Eltern und auch für dich,dass du dir so Sorgen machst. Das mit dem Gauben ist immer so ne Sache.
    Meinem Neffen haben die Ärzte nur noch max. 48 Stunden gegeben,bis er sterben würde.(Er wog bei der Geburt nur 680 Gramm)
    Wir organisierten eine Nottaufe,haben mit dem schlimmsten gerechnet.
    Ob du es glaubst oder nicht, danach stabilisierte sich plötzlich sein Zustand!!!
    War es Gott, war es unsere gebündelte Liebe...wer weiß das schon...

    Alles Liebe

    Line

    AntwortenLöschen

<3 vielen Dank, dass ihr euch die Zeit nehmt <3