10.08.2016

Kinderheitserinnerungen Rasensprenkler...


Auf Instagram bin ich von dem ein oder anderem schon gefragt worden, 
was wir für einen Rasensprenkler haben 
und wie wir unsere Grünflächen gestalten,
nachdem endlich dieser riesen Erdhügel in unserem Garten 
(mit Schaufel und Schubkarre per Hand weggeschaufelt) weg war...


 Außerdem werde ich (sogar sehr oft) gefragt,
wie ich es geschafft habe so lange dabei zu bleiben...
also beim bloggen.

Ich gebe zu, 
"damals" als blogger präsenter waren als FB und Insta,
da hat es doch mehr Spaß gemacht!
Denn da hat man noch Kommentare auf dem Blog verzeichnet und es war irgendwie, 
trotz der Masse an Blogs "familiärer"...

Aber...
Der Hauptgrund für mich zu bloggen,
war und ist...
... dass es MEIN KREATIVES TAGEBUCH ist...

Ich möchte euch meine genähten, gehäkelten, gestickten und geplotteten Werke zeigen.
Möchte euch sehr gerne daran teilhaben lassen, was uns gut gefällt...
wohin sich unsere Reisen gelohnt haben und vieles mehr..
ABER, ich möchte vor allem auch die Schritte im Leben meiner Kinder begleiten...
Entwicklungen, alle ersten Male, Freud und Leid festhalten...
(Aufgrund eines Festplattenheadcrash, womit alle Bilder und Videos aus meiner Schwangerschaft mit Emmi vernichtet wurden,
 sicher mehr und intensiver als andere!)

Und so kam es, dass meine Kinder vor einigen Wochen schon mal fragten,
ob sie durch den Rasensprenkler springen dürfen und ich das für sie fotografiere...
das machen sie hier öfters (allerdings meist nackelig) und da ich das als Kind auch so wahnsinnig gern getan habe, stimmte ich natürlich zu (bestand aber auf Badeanzüge) ;-)

So kann ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen...
Die Kindheitserinnerungen der Mädels festhalten und euch sagen,
was, wie und womit wir unseren Rasen "gezüchtet" haben...

 zuerst einmal war es wettertechnisch ja nicht gerade ein trocknes Jahr bisher *hust*
und daher hat es alles ein wenig länger gedauert.
wir mussten unseren Mutterboden (wie oben geschrieben) per Hand verschaufeln, 
da sich der Minibagger festgefahren hätte (und auch schon ein zwei mal hatte)...

 irgendwann war der Berg dann abgetragen,
und als der Frost sich endlich verzog konnten wir dann auch endlich den rasen aussähen...
Mein Mann hatte ausgerechnet, dass sähen wesentlich günstiger ist.
Ich habe ihm vertraut und da die Kinder ja auch viel auf der Straße und bei den Nachbarn spielen konnten, war das auch kein Problem...
Wir holten also nach dem Fitnessstudio beim Hellweg Baumarkt (ist direkt gegenüber vom Studio ;-) )
Saatgut, einen Schlauch und eine Handbrause...
...und sind täglich morgens, mittags und abends über den Acker geklaufen, 
um den Rasen zu bewässern...
In der Zwischenzeit haben wir u.a. ein Hochbett aus den alten Paletten gebaut...

Aber nun zu dem Wunsch meiner Kinder...
denn... puh ich sage euch, beim nächsten mal direkt ein Rasensprenkler!!! ;-)
damit ging es dann doch recht fix...
nach ca 4-6 Wochen konnte man die ersten zarten Halme sehen 

 und mittlerweile ist das Gras auch endlich dicht... 

Unser Rasensprenkler ist von Gardena (hier) und ebenfalls beim Hellweg Baumarkt gekauft.
Das coole an diesem Teil ist, dass man es noch mit Zeitschaltuhr etc. tunen kann, wenn man mag...
bei unserem recht kleinen Garten, und da wir eh jeden Tag wenn wir zu Hause sind, etwas darin werkeln, reicht uns der normaler Sprenkler...
Und unseren Mädels (und den Kindern der Nachbarschaft) reicht er allemal:


DAS habe ich schon als Kind so gern gemacht! 
Herrlich! DARUM wollte ich ein Haus mit Garten haben...
dieses vergnügte Quietschen und lachen der Kinder klingelt mir nun wieder in den Ohren...

an jedem Tag, an dem wir nicht unser beheiztes Freibad nutzen konnten, 
haben wir einfach die Plane vom Planschbecken abgezogen und den Rasensprenkler gegen Abend angeworfen...

 kleiner tip von meinen nachbarn...
(die großen Nachbarsjungs hatten abends auf dem hotelzimmer Langeweile und Dokus geschaut!)
wer so wie wir Probleme mit Nacktschnecken hat, 
die das Gemüse fressen... 
Besser nur morgens wässern!!!
Denn wenn man abends wässert, lockt man sie damit nur noch mehr...

Aber für die Mädels ist mir das egal, da krieche ich lieber schneckensammelnd durchs Beet ;-)

Wenn ihr auch ein paar Paletten habt, die nicht mehr so schön aussehen,
 mindestens ein Kind  habt und ihr auch gerade im baumarkt seid,
dann empfehle ich euch, nehmt ein paar lange Schrauben und Nägel
und vielleicht eine günstige Spüle oder Schüsseln mit ;-)

ewig lange habe ich mir Anleitungen für die schönsten Matschküchen angeschaut
und den Wunsch danach des öfteren geäußert...
ZACK! Da kam mir mein Mann mit seinem Freund zuvor und hat einfach losgelegt...
Was soll ich sagen?! 
Einfach klasse! Ich bin ihm super dankbar!
Bei mir hätte sich das noch ohne Ende in die Länge gezogen...
Ich hätte die Paletten zuerst abgeschliffen und gestrichen...
Aber, die beiden haben alles richtig gemacht...
denn eine Matschküche ist ZUM MATSCHEN da!!!
Und genau SO sieht sie hier auch immer aus ;-)
Uns gefällt es und die Kinder spielen so oft und lange damit...
einfach klasse!!!

oh...
Da ist mein Post (mal wieder) länger geworden, als geplant...
schlimm finde ich es nicht.
Ihr? ;-) :-P

Vielleicht konnte ich ja einige Fragen von euch klären...
Ein paar Tips geben...
oder euch wenigstens das ein oder andere Mal zum lächeln bringen...

Bei Fragen, bin ich gerne für euch da!
Über Kommentare würde ich mich ganz sicher auch freuen <3

Liebste Grüße 
eure Sandra





Kommentare:

Janine hat gesagt…

Sehr schön geschrieben, liebe Sandra :)

Anything...Anyday.. Hopefully Soon! hat gesagt…

Super das Hochbeet und die Spüle =). Ich lese seid Jahren hier, wenn auch meist Still!Lieben Gruß

Daxi hat gesagt…

Hey!

Kleiner Tipp von mir: Schneckenzaun! ich hab mir den heuer fürs Hochbeet beim Schneckenprofi bestellt und bin begeistert! Nicht ein Schleimer hat es ins Beet geschafft!

Glg, Daxi

sandra hat gesagt…

Vielen lieben Dank Janine <3 was freue ich mich über deinen Kommentar :-*

Liebe Grüße Sandra

sandra hat gesagt…

1000 Dank meine liebe <3 ich freue mich so sehr über deinen Kommentar und darüber, dass du hier so lang ausharrst, obwohl zwischendurch ganz schön Flaute war ;-)

Liebste Grüße :-*

sandra hat gesagt…

Danke liebe Daxi, für deinen Kommentar... Du wirst lachen, ich habe sogar Schneckenzaun hier, aber die Zucchini und Kürbispflanzen sind so riesig, dass ich gar nicht weiß, wie ich den zaun da drum herum bekommen soll :-P ;-) aber fürs Hochbeet ist es sicher eine gute idee (auch wenn es dann nicht mehr ganz so schön aussieht :-P ;-) )

Liebste Grüße :-*