16.05.2017

Eine Gloria für die Schweiz...

das neue Schnittmuster von meiner lieben Toni von Milchmonster
 (ich will immer noch ein Das davor setzen, aber DAS gibt es ja nicht mehr :-P ;-) )

Wer mich kennt weiß, ich hab es nicht so mit Kleidern...
Ich kaufe und nähe mir immer mal wieder eins,
aber wirklich tragen, tue ich es in der Regel nicht...

Gloria hingegen habe ich nun schon zwei Mal getragen...
(meine Jeanskleidversion davon sogar schon öfter, aber da haben mir die Bilder nicht gefallen. Außerdem war es die erste Version aus dem Probenähen und sitzt nicht so genau wie die Finale!) 
 Und das erste Mal möchte ich euch heute zeigen...

Wobei ich euch die Gloria nicht in Aktion zeige,
denn es war der große Tag meines Mannes in der Schweiz.
Da hatte keiner den Kopf dafür mich abzulichten :-P ;-)
Er hilt dort einen Vortrag "Erfolgreich scheitern" für seine Universiät...
 Und wir durften mit.
Denn die Kinder und (vor allem) Ich haben es ja schon auch ein wenig möglich gemacht,
dem Herrn wann immer es ging den Rücken gestärkt und ihn vor allem entbehrt.
Somit verzichtete er auf ein Honorar und spendierte uns dafür einen flug und Übernachtung <3

Für diesen Anlaß (und weil ich nichts schönes passendes hatte) habe ich mir also eine schlammfarbene Gloria genäht.
Aufgrund meiner Größe, habe ich es 15cm verlängert 
und auch die Ärmel haben von mir Überlänge bekommen.
 Ich mag das einfach und fühle mich dann, trotz Kleid wohler und nicht so "verkleidet".

Auf den Bildern war ich (mal wieder) ziemlich erkältet und es war relativ frisch,
 daher trug ich ein Häkelbolero Jäckchen.
In der Schweiz habe ich das Jäckchen abegelegt und eine hautfarbene Strumpfhose getragen.

 Ich habe mich mega wohl gefühlt und konnte jederzeit meine Mädels durch die Luft wirbeln,
schnell mit ihnen zur Toilette rennen und auch auf dem Spielplatz, 
fand ich mich nicht zuuuuuu overdressed ;-)

 Am aufgeregtesten waren natürlich vor diesem Kurztripp unsere Mädels.
Denn keine von Beiden war zuvor geflogen...
natürlich hatten wir Kaugummis mit und haben beim Start versucht zu gähnen ;-)
Emmi ist es trotzdem etwas auf die Ohren geschlagen,
aber Lotti...
...die war einfach nur begeistert und hat beim Start sogar gejubelt :-P

 Wir hatten ein Familienzimmer im Art Deco Hotel Montana...
Mit einem wundervollen Blick auf den Vierwaldstättersee <3

 Die mädels waren super lieb und haben während des Vortrags des Papas brav gemalt.
(eine halbe Stunde hatten wir leider verpasst, da der Vorredner nicht so lang gebraucht hatte und der Papa daher schon früher anfing.)

 Natürlich gab es noch andere Vorträge, die der Herr auch anhören wollte,
weshalb ich dann mit den Mädels etwas an den See und dort auf den Spielplatz ging...

 es war so schön <3



 Zur Rückreise, zwei Tage später, waren wir dann aber doch etwas groggy und froh wieder daheim,
bei unseren Katzen und im eignen Bett zu liegen...

Emmi trägt hier übrigens den Schnitt Lotti´s Zipfelshirt, 
aus dem wundervollen Nikiko Rehkitzstoff, mit kombistoff und little Miss Kitz Stickdatei...

Fazit:
Kurztripps mit dem Papa sind schön, aber auch stressig...
aber meine Gloria, werde ich ganz sicher noch ein paar Mal tragen <3

Den Schnitt bekommt ihr HIER <3

Ich wünsche euch einen schönen Abend,
bis bald :-*

Keine Kommentare: